DEUTSCHLAND hat nur ein PROBLEM

DEUTSCHLAND hat nur ein PROBLEM

Jetzt sind’s schon fast 30 Jahre in dem ich über Ideologien intensiv reflektiere. Hab‘ mich dann und wann von komplexen Erklärungen mitreißen lassen. Doch nun weiß ich es. Deutschland hat nur ein Problem.

>> HAARE <<

Denn was mir die Haare zu Berge stehen lässt, kommt entweder von Solchen, die viel Haar untenrum oder von Solchen, die kein Haar obenrum haben. Das soll jetzt nicht zur Haarspalterei führen. Schließlich scheint es um Phänomene am Rande zu handeln. Nicht durch Friseur und zwangs Fasson zu beheben. Nun, um der Haarwäsche ein Ende zu machen begebe ich mich nun selbst in die Ideologie.

>>HAAREOLOGIE<<

Thematisiert werden hier zwei Typen von glaubensgefestigten Haar-Gestaltern. Zuweilen gibt es Solche, die beidem frönen und sogar Solche, die sich föhnen. So gleichen sie sich im Wesen gleichen aufs Haar, selbst wenn diese Haar-Manie nicht folgen. Um eine ordentliche Ideologie der Pseudo-Haarschaften zu setzten brauchen wir erstmal einige Fakten als Grundlage. Wie Friseurbegeisterte oftmals sind, sind die Erwähnten sehr kreativ, wissen Haare(ähWörter) zu legen, Selbstverliebt und Mitteilungsbedürftig. Doch unsere Zielgruppe der Haargestalter, glauben die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Man ihre Ansichten völlig ausklammern, da diese Frisur-Typen der chronischen Unzugänglichkeit, Unfähigkeit zur reflektierenden Kommunikation aufweisen. Sehr Bemerkenswert, da ein ordentliches frisieren nur mit einem ordentlich reflektierenden Spiegel möglich ist.

>>SPIEGELFREIES FRISIEREN?<<

Scheinbar begeistert von Meinungsfreiheit reden die sich so ein Wolf, dass Keiner mehr weiß wo einem die Meinung steht, noch was eigentlich Anstoss und Grund ist. In und vor Rede oftmals Arogant und Unverschämt, dass Einem Luft und Spuke zur Klärung fehlt. Oder, die Gemütsabkürzer derer Haar-Manie, Schreien mit Halbfertigen Sätzen gar Fakten nieder und gegen die Wand, als ob es um ein Hard Rock Songcontest gehe. Zuweilen wird man in gedankengebundene Lethagie geschickt, in dem sie haarsträubende Lügen über den Reflektierenden verbreitet. Das sogar frech ihm an den Kopf knallen oder andauert das Haar in der Suppe zu suchen. Und alles um nicht die eigene sicht, was so schön einfach ist, auf der Welt um Haaresbreite zu verlieren.

>>HAARSTANDPUNKTE<<

Parallel zum Äußeren (Ganz oder Garnicht-Vollbart oder Glatze) meiden unsere Haarenthusiasten Vieraugen-Gespräche. Bevorzugen stattessen das Diskutieren über Einem in einer Gruppe unbeteiligter, die daher auch keine Widerworte geben, oder es gar klären könnten. Sie treiben bis in die Haarspitzen, denn sogar wenn Der zugegen ist, der es klären könnte. Und um der Unverschämtheit eine drauf zu setzten, wird das feige, successive tun als Redechance hingelegt.

>>DAS HAAR IS EINE SUMPFPFLANZE<<

Nicht selten wachsen den Haarioden beim Reden scheinbar neue Fakten heran, die wohl per Funk im Hirn landen. Ob Ausserirdisch oder nur Alien down from Earth: Glauben tatsächlich, dass jeder kurze Satz stets Sinn macht, um die vermeidlich blöde Welt zu erwecken.

>>UND WAS DENKEN HAAROIDEN VON EINANDER?<<

Und bei den Gemeinsamkeiten könnten sie sich lieben, doch ist es das was sie vorgeben aneinander Hassen. Nur Die lachen, die im Stillen sitzen um die nächste Verwirrung zu planen und mit Hilfe des Hasses, der Treue und Kumpanei aus der Haarwurzel zu ziehen.

! Und wir Scharfe blocken mit: Schön Blöd !

Inzwischen unterstützt von Mächten aller Himmelsrichtungen ziehen die Strippenzieher alledem an den Haaren herbei. Sie Schüchtern ein, paralysieren mit Unverschämtheiten und verklären Succesiv. Überall da wo die Problematik erkannt wird. Teilweise Auflauern und/oder Fallen stellend um aktive Durchblicker in peinliche Lagen bzw. verfängliche Situationen zu bringen und es dann genüsslich auszuschlachten.

Fazit: Dabei ist es nicht die liebe zu Staat oder Religion was Probleme macht. Es ist der Wortschatzverlust, der durch Ignoranz und Arroganz erst findet. Als wäre’s unschicklich, dass Ansichten und Gefühle Tatsachen unterliegen. So gehen Wortschatz und Reflexion, schon seit den 1920ziger Jahren, von Generation zu Generation danieder. Wir bedienen uns Heute nur an 2000 Wörtern und Einigen ist das für sie unerklärbare nicht existent! Das geht Hand in Hand mit dem Verlust von Fähigkeiten an sich, Fähigkeit Probleme zu lösen und der Fähigkeit neue Grundlagen zu schaffen oder neue Gegebenheiten zu akzeptieren. Alles Eigenschaften die Europa und vor allem Deutschland ausmachen, die uns den Luxus unserer Lebensweise und die Zukunft durch Weitsicht sichert.

Lösungsansatze: Um in Diskussionen endgültig zu einen Beweis zu kommen wurde das massentaugliche und urhebergeschützte TALKFIGHT entwickelt. Das beinhaltete System, was im Virtuellen mit bis zu 80 Teilnehmer entwickelt und getestet wurde, durchleuchtet Ideologien Punkt für Punkt auf Tatsache und Glaube und vermittelt es leicht verständlich. Es wird leicht ersichtlich sein, dass Ideologien, selbst unter den Anhänger nicht trivial sind. Besuchen Sie unsere Webseite http://www.talkfight.de um an Termine zu unseren Infoabenden zu kommen. Um die Gefühlswelt in der Praxis zu wieder zu normalisieren liegt das Konzept des Integrations Notruf vor. Der auch zu den angesprochenen Infoabende zur Diskussion führt.

PEGIDA und Co. Hinterfragt
Ein Hinweis für die stärke von Linke, NPD, PEGIDA und AfD im Osten ist wohl, dass dort Gegenden sind, die vor wenigen Jahren eine Dikatatur der Unmündigkeit herrschte. Es gab keine Notwenigkeit für Einander, noch für die Verfassung oder für die Demokratie einzustehen. Alles war da einfach zu Verstehen, weil eine künstliche Scheinwelt aufgebaut war und so konnte man mit einen geschicken Mundwerk in Führungspositionen kommen. Und das sogar im Beruf, weil selbst Unternehmungen unter dem System alles Notwendigkeiten unter dem Teppich gekehrt worden sind. Es war so nie Sinnvoll nachzulesen und wenn doch das Nachgelesene zu verstehen bzw. verstehen wollen. Gesellschaftliche zwänge mussten selbst dann nicht verstanden werden, wenn man eine Karriere im Beruf anstrebte, wenn man der richtigen Gesinnung nach rennt, was bloß eine Theorie sprich Ideologie war. Ein schön klingende Theorie, die ebenso wie nunmal Ideologien sind auch einfach zu verstehen sind. Doch die Welt ist nicht einfach und erfordert Experten vielerlei Richtungen um partielle Erfolge zu erziehen bzw. Erkenntnisse zu gewinnen. Ein erster Blick reicht nur in einer Ideologischen Gesellschaft um sich zurecht zu finden. Das Hier aber ist eben sehr Kompliziert, zu Kompliziert für den einfachen Gemüt, und schon ist deswegen sehr unwahrscheinlich eine komplette Verschwörung zu sein.Solche Leute gibt es in Westen auch, weil Diese in einer solchen verschobenen Welt in ihren Familien oder Freundeskreisen leben.
Es wird ein Prozess, ob zum guten oder schlechten!
Nur Eines ist sicher. Kommen Menschen an die Macht, die sich nicht Schlau machen wollen oder Verständnis (kommt vin Verstand) aufbringen wollen kommen wir in eine Zeit in dem die ganzen Errungenschaffen dieses Landes versiegen. Denn die Anforderungen an einen Land, welches führend in Technik und Chemie Produkten ist, ist benötigt Heute die freie Entfaltung jedes Einzelnen. Das muss ohne Feststellung des vermeidlichen Potential des Einzelnen erfolgen, da man es nicht vorraussagen kann, wie nützlich eine Persönlichkeit für die Wirtschaft nebst Land. Doch haben authoritäte Regierungsformen stets den hang zur Bevormundung. Bedonders solche, die kein Verständnis aufbringen. Für Deutschland bedeutet das automatisch eine aussergewöhnlich harte wirtschaftliche Krise. Da Deutschland in realen Zahlen eine verdammt hohe Schuldenlast trägt, die nur vom Umstand getragen wird, dass Deutschland eine Wirtschaftliche Führungsnation ist, was zum grössten Teil selbst von den Schulden finanziert worden ist. Eine signifikante Schwächung, was eine Begrenzung der freien Entfaltung bedeuten würde, fürt zwangsläufig zu eine Kettenreaktion, die die Griechenlandkrise wie ein leichten Husten erscheinen lässt. Die Finanzmärkte wären gebeutelt, die Welt würde umso mehr Hungern und Niemand würde einen unzuverlässigen Land, was dann Deutschland wäre Geld leihen. Das Land der PIGIDA vorstellungen wäre in Hungernot ohne einer Finanzierungs und Investitionsmöglichkeit. Die Rechte hat sich für diesen Fall eine Strategie ausgelegt. Eine Minderheit oder eine Verschwörung als Grundlage der Ursachen vorzuschieben. Vielleicht wird dann mit dem technisch aufgerüsteten NS Staat vergliechen. Aber auch da, war das Wissenschaftliche Potential zuvor in der kurzen Freiheitsperiode besser entwickelt als in dem Dritten Reich. Ausserdem war Technik und Chemie bei weitem nicht so ein Wirtschaftsfaktor wie es Heute ist. Ausserdem haben wir Heute sehr viele Länder, die mit Technik sehr gut umgehen können, welche dann die defizite dieses Landes mit ihrer freien Entfaltung ausbauen können und so nochmals wirtschaftskraft aus dem Lande zieht, welches sich Pegida und Co. vorstellt. Kurzum sind die zwangläufigen Auswirkungen bei Umsetzung Rechter und Linker Flausen ebenso Fatal und ebenso Hinterhältig wie die alten Nazies den Juden und Co. vorgeworfen haben. Und diese wurden unter der einstigen Vorstellung Vergast. 1933 war es wegen der Religion des Mitbürgers und auch derer Nachkommen, selbst wenn diese z.B.Christen waren. Daher war es 1933 eine Willkür, die sich Keiner entziehen kann. Ein Schild „Wir bedienen keine Nazis“ schliesst nur eine egoistische unsolidarische Gesinnung ein, welche aus dem Unverstand herrührt nicht für seine Mitmenschen einstehen zu wollen. Da es aber die Brüderlichkeit eine Notwendigkeit für den demokratischen Rechtstaat ist und der Ladenbesitzer durch den demokratischen Rechtstaat frei entfalten kann, ist der Rassist ein Dieb der Freiheit und der freien Entfaltung ebenso wie der Ladendieb der z.B.Bohnensuppe. Beide haben vielleicht ein Bedürfnis, welches mit den Grundrechten vereinbar ist, doch unterliegen beide Bedürfnisse höherwertigen Grundrechten des Anderen. Daher kann der Zettel „Wir bedienen keine Nazis“ nicht Rassistisch bzw. ähnliches sein, weil es keine Gruppe diskriminiert sondern Ausdruck gegen eine Haltung ist, welches dem Eigner des Laden Grundrechte durch Nötigung entziehen will. Die Nötigung erkennt man mindestens an den Fahnen, die die heutige Deutsche ablösen sollen. Da aber Form, Anordnung und Farben im Grundgesetz beschrieben ist und sich auf die Bürgerversammlung in der Frankfurter Paulskirche im 19 Jahrhundert bezieht, ist die Verwendung von Kriegsfahnen und Fahnen die auf Grundlage von Autoritären der Monarchie beruhen (Hambacher Schloß) Verfassungsfeindlich. Schließlich wurde in der Paulskirche die Bürgerrechte gegen den neuen Monarchie eingefordert, welches Napoleon bei seinen Feldzügen im Schlepptau hatte, und zu Disposition standen als dieser endgültig schon längst auf die Insel verbannt wurde. Daher ist es eigentlich eine Verfassungsmässige Pflicht der Politik und auch jedes Einzelnen solche umtriebe so weit wie möglich zu behindern. Für Deutschland als Nation, Für das kulturelle Europa und auch gegen den Hunger in der Welt. Und auch für die Unabhängigkeit Deutschlands, da die NPD/PEGIA/AfD und Linke Propaganda einerseits durch Lügen Deutschland destabilisieren und anderer seits durch Verharmlosung der Putinistischen Politik angreifbar machen. Es ist also sogar noch Hochverrat, gegen Land und Verfassung.